Impressum   Datenschutzhinweis   Kontakt   
 


   * * * Herzlich willkommen auf der Internetseite der Sportfreunde Mastershausen e.V.  * * *

  Startseite
  Der Verein
  Vorstand
  Fußball
  Tischtennis
  Taekwondo
  Turnen

  Badminton
  Impressum

  Kontakt




 
         

Fußball

Infos zu unseren Teams

Kreisliga A Hunsrück-Mosel
Quelle: Rhein-Zeitung vom 20.01.2017

Vor allem die Torwartposition bereitet Buchs Trainer Kay Nell große Sorgen. Julian Retzmann, der zuletzt trotz Knieverletzung ausgeholfen hatte, wurde mittlerweile operiert und steht in der Rückrunde nicht zur Verfügung. Blieben noch Timo Nick, der gerade eine Verletzung überstanden hat, und Christoph Düpre, der eigentlich seinen Rücktritt erklärt hatte. „Ich hoffe, dass ich immer auf einen von beiden zurückgreifen kann“, so Nell. Seine zweite Hoffnung: Dass Marc Schmitz zurückkehrt und der Defensive Stabilität verleiht. Auch bei der SG gab es in der Winterpause keine Transferaktivitäten. Dafür ist der SG-Vorstand auf der Suche nach einem Nachfolger für Nell. Der wollte sich zu seinen Plänen ab Sommer noch nicht konkret äußern – auch weil er die Konzentration jetzt erst einmal auf Buch und das große Ziel Klassenerhalt lenken will.

 

Kreisliga B Nord
Quelle: Rhein-Zeitung vom 21.01.2017

Trainer Daniel Effgen muss keinen Abgang verkraften und hofft auf drei Rückkehrer im Abstiegskampf. Eduard Grenz soll nach einem Auslandsaufenthalt zumindest sporadisch wieder zur Verfügung stehen. Dazu sollen Niklas Wiersch und Marc Hoff mehr Struktur ins Bucher Spiel bringen

 

Fußball

B-Klasse: Die Reform wird abgeschmettert
- Bericht der Rhein-Zeitung vom 17.01.2017 -

Kastellaun. Keine Reform: Der Vorschlag von Kreissachbearbeiter Karl Scheid, in der Saison 2018/19 in der Fußball-Kreisliga B Hunsrück/Mosel im Play-off-System zu spielen, wurde von den anwesenden B-Klasse-Vereinen auf der Halbzeittagung in Kastellaun abgeschmettert. Es bleibt damit bei zwei Staffeln (B Nord und B Süd).

Von 27 B-Ligisten waren 24 in Kastellaun anwesend (der SV Masburg, die SG Düngenheim und der SSV Boppard konnten keinen Vertreter entsenden). Von diesen 24 Mannschaften stimmten nur 3 für eine Reformierung des Spielsystems, der Rest war dagegen. "Ein klares Votum", sagte Karl Scheid: "Das Play-off-System ist damit tot."

Dem Kreissachbearbeiter schwebte ein "Drei-Staffel-Modell" ab der Saison 2018/19 vor - kombiniert mit dem Play-off-System: Die 24 Mannschaften sollten auf drei regionale Staffeln verteilt werden, es wären demnach acht Teams in der B Hunsrück, in der B Rhein und in der B Mosel/Eifel gewesen. Bis zur Winterpause hätten mit Hin- und Rückspiel 14 Spieltage angestanden. Danach hätte das Play-off-System gegriffen: Die besten vier Teams jeder Staffel wären in die Meisterrunde, die anderen vier Mannschaften in die Abstiegsrunde gekommen.

Alles Makulatur, fast alle Vereine wollen keine Veränderung, das wurde schnell deutlich bei der Diskussion auf der Halbzeittagung. Vor allem der Übergang im Winter von drei Staffeln auf eine Meister- und Abstiegsrunde beschäftigte die Vereinsvertreter. "Was ist mit einer Mannschaft, die Vierter wird in der Hinrunde, aber dann gar keine Ambitionen in der Meisterrunde hat?", fragte Dirk Brück, Vorsitzender des SSV Ellenz-Poltersdorf. Marco Pillig, Trainer des FC Burgen, meinte: "Was ist in der Hinrunde, wenn Mannschaften schon durch sind - und dann noch Spiele haben gegen Mannschaften, für die es noch um etwas geht? Gibt man noch alles, zumal man weiß, dass nach dem Winter die Punkte nicht übernommen werden? Da kann es eine Verzerrung des Wettbewerbs geben." Außerdem sagte Pillig: "Nach dem Winter werden die drei Staffel zusammengeworfen, da kann es zu weiten Auswärtsfahrten kommen." Manuel Bausen, Trainer von A-Ligist Spvgg Cochem, hatte die zweiten Mannschaften im Blick: "Für Reserveteams wäre das nicht gut, weil es nach dem Winter erfahrungsgemäß in diesen Mannschaften personell bergab geht. Punkte holen die zweiten Mannschaften vor dem Winter, wenn es personell noch gut aussieht. In dem neuem System ginge es nach dem Winter bei Null wieder los, das wäre nicht gut für die zweiten Mannschaften." 9 der derzeit 27 Teams in der B-Klasse sind zweite Mannschaften, auch das Argument zog.

Karl Scheid hielt dagegen: "Im neuen System hätte man zwei Chancen gehabt. Wenn es vor dem Winter nicht läuft, hätte man es danach korrigieren können. Zu weiten Auswärtsfahrten käme es maximal viermal, mehr nicht. Es gibt auch im jetzigen System Mannschaften, die schon früh in der Saison keine Ambitionen mehr haben, weil nach oben und nach unten nichts mehr geht."

Doch die Vereine hatten ihr Urteil gefällt. Ab 2018/19 wird in zwei 12er-Staffeln gespielt - es gibt also weiter eine B Nord und eine B Süd. "Ich bin nicht enttäuscht, aber verwundert über das Ergebnis", meinte Scheid: "Ich hatte im Vorfeld viele Rückmeldungen erhalten, die positiv gegenüber dem Play-off-System waren, und hatte das Ergebnis anders erwartet. Dass vor allem Vereine, die an der Grenze Nord/Süd liegen, gegen eine regionale Einteilung sind, hat mich ebenfalls erstaunt. Jedes Jahr gibt es deswegen Beschwerden."

Dass die Reduzierung auf 24 Mannschaften in den B-Klassen ab der Saison 2018/19 beschlossene Sache ist, hat auch einige Vereinsvertreter verärgert. Thomas Reiz von der SG Vorderhunsrück meinte: "Das sind wieder zwei Heimspiele weniger, das heißt weniger Einnahmen für die Vereine. Ich weiß auch nicht, ob es für die Ambitionen eines Fußballers gut ist, wenn es immer weniger Spiele gibt. Für mich ist nicht die B-Klasse das Sorgenkind, sondern die C-Klasse." Scheid konnte das nur in Teilen nachvollziehen: "Ich weiß nicht, warum es keine Einsicht gibt, dass es besser ist, die B-Klasse zu reduzieren. Die C-Klasse ist natürlich das größere Sorgenkind, weil dort immer mehr Mannschaften wegbrechen. Durch die Reduzierung der B-Klasse wird die C-Klasse gestärkt. Ein gesunder Unterbau ist wichtig. Wenn es nur noch zwei C-Klassen gibt, werden die Fahrten weiter, und dann geht es erst richtig bergab mit den Abmeldungen. Weil es immer weniger Mannschaften geben wird, müssen wir reduzieren." Scheid plädierte sogar dafür, die Rheinlandliga (18 Teams) und die Bezirksliga (16 Teams) zu verkleinern, damit die Kreise gestärkt werden. Für den Kreissachbearbeiter ist nur so ein geregelter Spielbetrieb in den unteren Klassen länger aufrechtzuerhalten.

 

Taekwondo

Winterwanderung der Abteilung

Bericht von Mario Matzulla:
 

"Zu unserer traditionellen Winterwanderung der Abteilung Taekwondo trafen sich am 08.01.2017 rund 50 begeisterte Taekwondo'ler mit ihren Familienangehörige. Bei super Winterwetter bewanderten wir einen Teil des "Masdascher Burgherrenwegs" und legten eine kurze Rast am Galgenturm ein.

Nach rund 1,5 Stunden stärkten wir uns mit Kaffee & Kuchen, um im Anschluss unseren Familien einen kleinen Einblick in unser Können zu geben. Viele Freiwillige demonstrierten was sie alles gelernt haben."

Wir bedanken uns recht herzlich bei den vielen Spendern von Kuchen & Gebäck und allen Freiwilligen für einen gelungenen Nachmittag. 

Abteilung Taekwondo der Sportfreunde Mastershausen

 

Taekwondo

Neuer Anfängerkurs - Anmeldung noch bis zum 25.01.2017

Mit rund 30 Teilnehmern fand am 18.12.2016 das Schnuppertraining der Abteilung Taekwondo statt. Neben einfachen Sportspielen zum Kennenlernen gab es auch eine kurze Vorführung, gestaltet von bereits aktiven Taekwondolern.

Das Schnuppertraining war der Startschuss für den neuen Anfängerkurs. Noch bis zum 25.01.2017 können Interessierte bei unseren Anfängertrainings, montags und mittwochs von 18:00 Uhr bis 18:45 Uhr, mit einsteigen.

Wir hoffen in den kommenden Trainings viele neue Gesichter begrüßen zu dürfen. 

Abteilung Taekwondo der Sportfreunde Mastershausen

Viele Interessierte kamen am 18.12.2016 zum Schnuppertraining für Taekwondo Anfänger

 

Fußball

Der Fußballkreis Hunsrück/Mosel hat die Ausgabe Januar 2017 des
 "Fußballecho" herausgebracht.



Diese Ausgabe steht zum Download bereit.

Download Fußballecho
 


JSG Mastershausen/Buch/Strimmig
k

   

         
  Aktuelles
d


Interessiert an der neuesten Ausgabe von "Fußballecho"?

Hier können Sie es sich anschauen
oder auch downloaden.

Download Fußballecho





 
  Links

Tabellen unserer Fussballteams findet ihr unter: www.fussball.de

Tabellen unserer Tischtennismannschaft  findet ihr unter: www.ttvr.click-tt.de

Homepage der Gemeinde Mastershausen:
www.mastershausen.de

 

Werde Fan der Sportfreunde
Mastershausen e.V. auf Facebook:


Sie sind Besucher Nr.

Counter